Auf Kölner Spuren

Kreative Stadtführung zum Mitmachen

——————
Hier können Sie sich zum Stadtspaziergang anmelden [klick…]
——————-

24.07.2016| 15.00 Uhr | „Kopf hoch – Ehrenstraße“

„Kopf hoch – Ehrenstraße“

Oberhalb der  Auslagen und Schaufenster finden wir eindrucksvolle Architektur, außerdem suchen wir nach Hinweisen der mehr oder weniger glanzvollen Vergangenheit rund um die Ehrenstraße. Ehemalige Brauhäuser, das Rotlichtviertel um die Brinkgasse oder die Tore der Ehrenstraße können Ausgangspunkt für unsere Skizzen, Fotos oder Lieder sein.
Dabei kann der Begriff „Kopf hoch“ frei interpretiert werden🙂.
„Kopf hoch“ – Wie siehts denn da oben aus?

Treffpunkt: Ehrenstraße / Ecke Friesenwall, 50672 Köln
Bitte  Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt

Stadtfuehrung Ehrenstraße
—————————

07.08.2016| 15:00 Uhr| unterirdisch – die U-Bahn-Passage Appellhofplatz

Zeitreise durch die U-Bahn-Passage Appellhofplatz
Die Sachensuche in der Appellhofplatz-Passage ist wie eine Zeitreise zwischen 1968 und 2006, vom Kattenbug/Stadtmuseum bis zur Opernpassage.
Wir betrachten die verschiedenen Baustile, Farben und Materialien, Fragen der Gestaltung von Unterführungen und Bahnstationen.

Treffpunkt: Kölnisches Stadtmuseum (Eingang), Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln
Bitte  Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt

Stadtführung - unterirdisch

—————–

04.09.2016| 15:00 Uhr |  „Kopf hoch!“ – Hohe Straße

„Kopf hoch – Hohe Straße“

Oberhalb der  Auslagen und Schaufenster finden wir eindrucksvolle Architektur, außerdem suchen wir nach Hinweisen der Vergangenheit der Hohe Strasse.
Dabei kann der Begriff „Kopf hoch“ frei interpretiert werden🙂.
„Kopf hoch“ – Wie siehts denn da oben aus?

Treffpunkt: Museum für angewandte Kunst, An der Rechtschule, 15:00 Uhr
Bitte  Digicam, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Ameldung: Am Treffpunkt

 

Stadtführung Kopf hoch Hohe Strasse

————-

05.06.2016| 15:00 Uhr | Großstadtpflanzen am Wegesrand

Großstadtpflanzen am Wegesrand
Suche rund um das Stadtmuseum

Flechten und Moose
Bei dieser Führung wollen wir ganz unscheinbaren Organismen unsere volle Aufmerksamkeit schenken.
Diese wunderbaren Geschöpfe  befinden sich oft unbeachtet als spontane Begleitvegetation auf unseren Gehwegen. Wir betrachten aber auch kreativ die Themen Lebensgemeinschaft / Symbiosen.

Unkraut oder Wildkraut: „Unkraut sind Pflanzen der spontanen Begleitvegetation in Kulturpflanzenbeständen, Grünland oder Gartenanlagen, die dort nicht gezielt angebaut werden und aus dem Samenpotential des Bodens oder über Zuflug zur Entwicklung kommen“.

Treffpunkt: Vor dem Kölnischen Stadtmuseum, Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln
Bitte  Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt

Stadtführung Moose und Flechten

wunderschöne Moose und Flechten

————

08.05.2016| 15.00 Uhr | Mütter und Matronen

Am Muttertag betrachten wir den Weihestein an der Nord-Süd-Fahrt.

Thema: Werden – Wachsen – Vergehen – Die Dreieinheit des Lebens

Eine Gelegenheit zum Schauen, Zeichnen, Fotografieren oder Dichten.

Treffpunkt: Antoniterkirche, Schildergasse | 15:00 Uhr
Bitte  Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!
Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.

Anmeldung: Am Treffpunkt

—————–

Terminhinweis:  Besuch im Fotostudio von Carl Victor Dahmen | 24.04.2016

Was braucht ein Künstler, um ein wirkungsvolles Foto zu realisieren? Carl Victor Dahmen ist ein Kölner Fotodesigner, der als Künstler inszenierte Florale Blumenbilder, inszenierte Portraits und Architekturfotos gestaltet. Nach einem Rundgang durch sein eindrucksvolles Ehrenfelder Atelier bekommen Sie einen Überblick über die Arbeitsweise des Künstlers. In seiner Fotowerkstatt erläutert er uns Methoden und Techniken zur inszenierten Fotografie. Seit 1998 stellt er seine eigenen Arbeiten aus.

24.04.2016 Sonntag, 15:00 – 16:30 Uhr
Eingang Fotostudio Carl Victor Dahmen, Schönsteinstr. 25, 50825 Köln, Ehrenfeld

Bitte über die VHS Köln buchen, Kurs-Nummer E-124022

—————————

03.04.2016| 15:00 Uhr | „An der Rechtschule“ – die alte Universität von 1388

Das alte Universitätsviertel am Dom.
Wir suchen Hinweise zur alten Kölner Universität und zur Geschichte des Viertels.
Eine Spurensuche auf historischem Grund, rund um den WDR, Museum für angewandte Kunst und den Dom

Treffpunkt: Museum für angewandte Kunst, An der Rechtschule
Bitte Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt

wallraf_rechtschule

————————-

6.03.2016 | 15.00 Uhr | „übernächste links“ im Zickzack durch die Stadt

Was oder wen finden wir, wenn wir immer die übernächste links gehen?
Einmal um die Ecke gebogen erwartet uns unter Umständen schon ein neues Veedel.
So wird aus Trubel Ruhe, aus Shoppingmeile Wohngebiet, aus Verkehrsschneise Prachtboulevard. Eine Straßenecke weiter finden wir immer neue Inspiration.

Treffpunkt: Kölnisches Stadtmuseum (Eingang), Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln
Bitte  Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt

Sachensucherin-im-zickzack35

 

—————————————

10.1.2016 | 15:00 Uhr |
Stadtführung zum Mitmachen: „Alles neu“ – Perspektivwechsel

Für viele ist der Jahreswechsel eine Zeit für einen Rückblick und für Visionen vom kommenden Jahr.  Zeit, Neues anzugehen, mit Altem abzuschließen.
Es gibt gute Vorsätze und manchmal auch einen Anlaß, Erfolge des vergangenen Jahres zu feiern.
Bei unserem Stadtspaziergang im Januar wollen wir „Dinge“ suchen und finden, die diesen Wechsel, den Abschluß und Neubeginn symbolisieren.

Treffpunkt: Ehrenstraße / Ecke Friesenwall, 50672 Köln
Bitte  Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt oder info@die-sachensucherin.de

sachensucherin-alles-neu

—————————————————–

 

06.12.2015 / 13.12.2015 | 15.00 Uhr
Stadtführung zum Mitmachen: Das Weihnachts K

Das Weihnachts K – rund um den Krippenweg
Wie sieht das denn aus? Auf der Suche nach Bildern und Symbolen von Weihnachten

Achtung: Es handelt sich nicht um eine Krippenführung entlang des Krippenwegs, sondern um eine Stadtführung zum Mitmachen. An ausgewählen Krippenstationen wollen wir näher betrachten, wie es rund um diese Krippen aussieht.

Treffpunkt: Olivandenhof (Passage vor dem Globetrotter/Karstadt), 50672 Köln
Bitte  Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt

7

Stadtführung Köln Sachensucherin Weihnachten

—————————————-

Weihnachten: verschenken Sie doch einmal …

einen Gutschein für eine Stadtführung! Zum Beispiel über den Matronenkult oder im Zickzack durch die Stadt oder „Kopf hoch“. Termin und Thema nach Absprache.

Bestellung bitte über das Anmeldeformular.

Der Gutschein kommt in einer E-Mail zum Selbstausdrucken. Zusendung als Geschenkkarte per Post (+ Versandkosten 2,00 Euro) ist auch möglich.

Gutschein Stadtführung———————–

 

Kölner Künstlern über die Schulter geschaut – zu Gast im Atelier von Tine Wille

Tine Wille ist eine vielseitige Künstlerin. In ihrem Atelier sind wir auf den Spuren ihrer Kreativität, die sich in ganz unterschiedlichen Ausdrucksformen zeigt – von  Malerei über Grafik bis zur Performance. Im Gespräch mit ihr tauchen wir ein in Bilderwelten und Schaffensprozesse zur Realisierung ihrer kreativen Vorstellungen in den unterschiedlichen Medien. Tine Wille hat Malerei an der Alanus-Hochschule und Kulturpädagogik HdK Berlin studiert, sie ist Mitglied der Produzentengalerie Kunstgewinn in Köln.
Zeiten 1 Nachmittag, 15.11.2015
Sonntag, 15:00 – 16:30 Uhr
Anzahl 1 Termin(e)
Dauer 2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (1,5 Stunden)
Leitung Angelika Putzig
Nummer E-311507
Ort
Atelier Tine Wille, Eingang, Försterstr 15a, 50823 Köln, Ehrenfeld
Preis Entgelt: 7,00 €
Anmeldung über die VHS KÖLN, Kursnummer E-311507
5390_1_b53_m
——————–

08.11.2015| 15.00 Uhr | Stadtführung zum Mitmachen: shades of grey – Grautöne in der Stadt

November, der „graue Monat“. Wir machen uns auf die Suche nach Grautönen rund um den Neumarkt.

Treffpunkt: Vor dem Adenauerdenkmal, Apostelstraße, 50672 Köln
Bitte  Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt

kreative-führung08

——————————————————

04.10.2015| 15.00 Uhr | Stadtführung zum Mitmachen: „übernächste links“ – im Zickzack durch die Stadt

Was oder wen finden wir, wenn wir immer die übernächste links gehen?
Einmal um die Ecke gebogen erwartet uns unter Umständen schon ein neues Veedel.
So wird aus Trubel Ruhe, aus Shoppingmeile Wohngebiet, aus Verkehrsschneise Prachtboulevard. Eine Straßenecke weiter finden wir immer neue Inspiration.

Treffpunkt: Vor dem Kölnischen Stadtmuseum, Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln
Bitte  Digicam, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 / 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Ameldung: Am Treffpunkt

zickzack

 

——————————-

30.08.2015| 15.00 Uhr | Stadtführung zum Mitmachen: unterirdisch – die U-Bahn-Passage Appellhofplatz

Zeitreise durch die U-Bahn-Passage Appellhofplatz
Die Sachensuche in der Appellhofplatz-Passage ist wie eine Zeitreise zwischen 1968 und 2006, vom Kattenbug/Stadtmuseum bis zur Opernpassage.
Wir betrachten die verschiedenen Baustile, Farben und Materialien, Fragen der Gestaltung von Unterführungen und Bahnstationen.

Treffpunkt: Kölnisches Stadtmuseum (Eingang), Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln
Bitte  Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt oder Anmeldeformular oben auf der Seite

 

——————————

05.07.2015| 15.00 Uhr | Stadtführung zum Mitmachen: „Kopf hoch – Ehrenstraße“

„Kopf hoch – Ehrenstraße“

Oberhalb der  Auslagen und Schaufenster finden wir eindrucksvolle Architektur, außerdem suchen wir nach Hinweisen der mehr oder weniger glanzvollen Vergangenheit rund um die Ehrenstraße. Ehemalige Brauhäuser, das Rotlichtviertel um die Brinkgasse oder die Tore der Ehrenstraße können Ausgangspunkt für unsere Skizzen, Fotos oder Lieder sein.
Dabei kann der Begriff „Kopf hoch“ frei interpretiert werden🙂.
„Kopf hoch“ – Wie siehts denn da oben aus?

Treffpunkt: Ehrenstraße / Ecke Friesenwall, 50672 Köln
Bitte  Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt

 

————————————–

Sonntag, 31. Mai 2015 um 16:00 Uhr

Kölner Künstlern über die Schulter geschaut

Ursula Traschütz: Kunst aus Papier

Ursula Traschütz zeigt uns im Atelier die „Viel-Falt“ ihrer Papierkunst: Buchprojekte aus bearbeiteten Büchern und Buchskulpturen. Antiquarische Bücher werden transformiert zu Werken mit Titeln wie „Facebook“, „Blattwerk“ oder „Literaturfraß“. So hat jedes ihrer Kunstwerke eine eigene Geschichte. Die Kunstwerke ent-führen uns aus dem Alltag in eine kreative Welt zum Staunen, Schauen und Verweilen. Objekte mit Wortwitz, sinnliche Skulpturen, eine Vielfalt an Formen kennzeichnen ihr Schaffen: “ ein großes sinnliches Vergnügen“.
Sonntag, 16:00 – 17:30 Uhr
Treffpunkt: Atelier Ursula Traschütz, Eingang, Luxemburger Str. 263, 50939 Köln, Sülz
Bitte bei der VHS-Köln buchen, Kurs-Nr: A-311509
facebook „facebook“/U.Traschütz
———————————————-

07.06.2015| 15:00 Uhr |  Großstadtpflanzen am Wegesrand

Suche rund um das Stadtmuseum

Unkraut oder Wildkraut: „Unkraut sind Pflanzen der spontanen Begleitvegetation in Kulturpflanzenbeständen, Grünland oder Gartenanlagen, die dort nicht gezielt angebaut werden und aus dem Samenpotential des Bodens oder über Zuflug zur Entwicklung kommen“.

„Kleine Kämpfer“ – Flechten und Moose

Bei dieser Führung wollen wir ganz unscheinbaren Organismen unsere volle Aufmerksamkeit schenken.
Flechten sind Verbindungen von Pilzen und Algen. Sie bestehen aus feinen Pilzfäden, die mit Algen eine Symbiose eingehen, indem sie  umhüllen oder gar in sie eindringen. Moose sind Sporenpflanzen ohne Blüten, die keine Wurzeln, sondern Zellfäden besitzen. Sie nehmen Wasser nur aus der Luft oder durch Regen auf.
Diese wunderbaren Geschöpfe  befinden sich oft unbeachtet als spontane Begleitvegetation auf unseren Gehwegen. Wir betrachten aber auch kreativ die Themen Lebensgemeinschaft / Symbiosen.

Treffpunkt: Vor dem Kölnischen Stadtmuseum, Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln
Bitte  Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente mitbringen!

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt oder info @ die-sachensucherin.de

———————–

4.1.2015 / 15.00 Uhr

ALLES NEU!
Perspektivwechsel.

Für viele ist der Jahreswechsel eine Zeit für einen Rückblick und für Visionen vom kommenden Jahr. Zeit, Neues anzugehen, mit Altem abzuschließen. Es gibt gute Vorsätze und manchmal auch einen Anlaß, Erfolge des vergangenen Jahres zu feiern. Bei unserem Stadtspaziergang im Januar wollen wir „Dinge“ suchen und finden, die diesen Wechsel, den Abschluß und Neubeginn symbolisieren.

Bitte Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente aller Art mitbringen.

Treffpunkt: Ehrenstraße / Ecke Friesenwall, 50667 Köln

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt oder info @ die-sachensucherin.de
————–
7. 12. 2014 | 15.00 Uhr

Das Weihnachts K
– rund um den Krippenweg.

Suche nach Bildern und Symbolen von Weihnachten.
Es handelt sich nicht um eine Krippenführung entlang des Krippenwegs, sondern um eine Stadtführung zum Mitmachen. An ausgewählen Krippenstationen wollen wir näher betrachten, wie es rund um diese Krippen aussieht.
Finden wir inmitten von Weihnachtstrubel und Kaufrausch Orte der Besinnlichkeit? Wir schauen uns an, in welcher Umgebung die Geburt Christi dargestellt wird.

Eigene Geschichten, Weihnachtslieder und Erinnerungen zum Fest sind sehr willkomnen.

Bitte Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente aller Art mitbringen.

Treffpunkt: Olivandenhof (Passage vor dem Globetrotter/Karstadt), 50667 Köln

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt oder info @ die-sachensucherin.de

——
9.11.2014 | 15.00 Uhr | Shades of Grey – Grautöne

Grautöne in der Innenstadt

November – der graue Monat.
Wir gehen auf die Suche nach Grautönen rund um den Neumarkt.

Bitte Handy- oder Digicam, Zeichensachen, Stifte, Papier, Musikinstrumente aller Art mitbringen.

Treffpunkt: vor dem Adenauer-Denkmal, Apostelstraße | 15 Uhr

Dauer ca. 1 1/2 – 2 Std.
10,00 €/ 5,00 € ermäßigt (Schüler, Arbeitslose, Rentner, KölnPaß)

Anmeldung:einfach vorbeikommen🙂
———

Sonntag, 16. November 2014 um 15:00 Uhr

Kölner Künstlern über die Schulter geschaut: Liselotte Freusberg

Wir besuchen Lieselotte Freusberg in ihrem Atelier auf dem Kölner Großmarkt, wo ihre Zeichnungen, Bilder und Papierobjekte entstehen.
Hier zieht die bildende Künstlerin uns mit ihrer Persönlichkeit, ihrem Wirken und ihren Werken in den Bann. Für ihre plastisch-malerischen Arbeiten verwendet sie die unterschiedlichsten Materialien und Techniken.

Lieselotte Freusberg war lange Zeit auch als Kunstpädagogin und in der Interessenvertretung der Künstlerinnen im BBK und der GEDOK Köln tätig.

Lieselotte_Freusberg_Insomnia

Anmeldung bei der VHS Köln:

https://dienste1.stadt-koeln.de/vhs/index.php?page=Kursinfo&kc=217911

 

 

——————————————————–

5.10.2014 | 15.00 Uhr | „Übernächste Links“ – Im Zickzack durch die Stadt

Was oder wen finden wir, wenn wir immer die übernächste links gehen? Einmal um die Ecke gebogen erwartet uns unter Umständen schon ein neues Veedel. So wird aus Trubel Ruhe aus Shoppingmeile Wohngebiet aus Verkehrsschneise Prachtboulevard. Eine Straßenecke weiter finden wir immer neue Inspiration.

Bitte Kamera, Zeichensachen, Musikinstrumente aller Art mitbringen.

Treffpunkt: Vor der Kölnischen Stadtmuseum (Eingang), Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln

Gebühr: 10,00 €/ 5,00 €  /  Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: Am Treffpunkt oder info @ die-sachensucherin.de

——————-

Infos zu den Führungen:

Unsere Spaziergänge im Herzen von Köln sind eine Stadtführung der besonderen Art. Wir suchen gemeinsam „Sachen“. Dinge, die uns auffallen. Wir fotografieren, zeichnen, schreiben, dichten oder musizieren. Die Stadtführungen leben vom Mitmachen und genauem Beobachten. Es sind manchmal die kleinen, oft unbeachteten Dinge, die wir in den Mittelpunkt stellen. Natürlich gibt es nebenbei noch interessante Informationen zu den Kölner Straßen und Plätzen.