Auf Kölner Spuren | Sachensucherin

Kreative Stadtführung zum Mitmachen

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit die Führungen verschoben oder abgesagt werden können. Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Homepage der VHS Köln.

 

Hier können Sie  Einzel- oder Gruppenführung anfragen oder sich zum Stadtspaziergang  anmelden [klick…]


 

04.04.21 | 16:00 Uhr | Übernächste links – im Zickzack durch die Stadt

Exkursion rund um das Stadtmuseum

Was oder wen finden wir, wenn wir immer die übernächste links gehen? Einmal um die Ecke gebogen erwartet uns unter Umständen schon ein neues Veedel. So wird aus Trubel Ruhe, aus Shoppingmeile Wohngebiet, aus Verkehrsschneise Prachtboulevard. Eine Straßenecke weiter finden wir immer neue Inspiration.

Eine Stadtführung zum Mitmachen, Erzählen oder Zuhören.
Gerne können Sie eine Kamera oder Zeichensachen mitbringen!
Die Führung ist im langsamen Tempo, für Senioren geeignet sowie barrierefrei.

Treffpunkt: Eingang zum Kölnischen Stadtmuseum, Zeughausstraße
Entgelt: 9,00 € / Dauer: ca. 1 1/2 Std.

Anmeldung: Bitte über die VHS Köln <<buchen, Kurs-Nr.: A-112033

VHS KÖLN Info und Buchung  online 

oder Tel.: 0221 221-25990 | vhs-kundenzentrum@stadt-koeln.de


11.04.21 | 16:00 Uhr | Street Art Foto Tour im Belgischen Viertel

Stadtführung rund um die Brüsseler Straße zum Thema „StreetArt als Kunstform“.

Eine Stadtführung zum Mitmachen, Erzählen oder Zuhören.
Gerne können Sie eine Kamera oder Zeichensachen mitbringen!
Die Führung ist im langsamen Tempo, für Senioren geeignet sowie barrierefrei.

Treffpunkt: Vor der Kirche St. Michael, Brüsseler Platz
Entgelt: 8,00 € / Dauer: ca. 1 1/2 Std.

Anmeldung: Bitte über die VHS Köln buchen, Kurs-Nr.:A-320031,

VHS KÖLN Info und Buchung  online 

oder Tel.: 0221 221-25990 | vhs-kundenzentrum@stadt-koeln.de

 


09.05.21 | 15:00 Uhr | Zum Muttertag: Mütter und Matronen

Muttertag schon was vor?

Etwas versteckt an der Nord-Süd-Fahrt finden wir einen Gedenkstein zum Dank für die Matronen. Am Muttertag betrachten wir den Weihestein.
Eine Gelegenheit an unsere Mütter zu denken und an unser Werden, Wachsen und Vergehen.

Eine Stadtführung zum Mitmachen, Erzählen oder Zuhören. Gerne können Sie eine Kamera oder Zeichensachen mitbringen!

Vor der Antoniterkirche, Schildergasse 57, 50667 Köln,
Entgelt: 9,00 € / Dauer: ca. 1 1/2 Std.

Anmeldung: Bitte über die VHS Köln buchen, :Kurs-Nr.: A-112050,

VHS KÖLN Info und Buchung  online 

oder Tel.: 0221 221-25990 | vhs-kundenzentrum@stadt-koeln.de

 


16.05.21 | 15:00 – 17:15 Uhr | Fotoworkshop

Das Edith Stein Denkmal am Börsenplatz in unterschiedlichen Perspektiven

Wir nehmen uns die Zeit, das Denkmal am Börsenplatz von allen Seiten
zu betrachten und zu „knipsen“.
Der Bildhauer Bert Gerresheim hat hier sehr beeindruckend einige Stationen von Edith Steins Lebenswegs dargestellt.Allzuoft läuft oder fährt man hier jedoch in der Hetze des Alltags vorbei.
Durch die unterschiedlichen Blickwinkel können wir uns ihren Lebensphasen annähern. Wir können die verschiedenen Perspektiven und deren Wirkung ausprobieren und vergleichen. Das Denkmal ist eine Herausforderung, die Wahrnehmung auf das für uns Wesentliche zu lenken. So können wir die hier dargestellte Lebensgeschichte von Edith Stein z.B. in den verschiedene Perspektiven erzählen. Zum einen rein technisch oder auch unsere subjektive Sicht.
Zum Abschluß besteht die Möglichkeit, gemeinsam zur Anbetungskapelle im Maternushaus spazieren.

Der Workshop ist barrierefrei, für Senioren geeignet und im ruhigen Tempo.
Es bleibt Zeit für Gespräche und Betrachtung.

Entgelt: 17,00 € / Dauer: ca. 3 U-Std.

Anmeldung: Bitte über die VHS Köln buchen, Kurs-Nr.: A-352734,

VHS KÖLN Info und Buchung  online

oder Tel.: 0221 221-25990 | vhs-kundenzentrum@stadt-koeln.de

 


13.06.21 | 15:00 – 17:15 Uhr | Perspektivwechsel Ehrenstraße

Die Fassaden der Ehrenstraße eignen sich gut um mit Perspektive zu spielen. Durch Ungewöhnliche Blickwinkel probieren wir neue Bilderausschnitte aus. Im Kurs haben wir die Möglichkeit, spielerisch mit der Kamera umzugehen. Wir können auch unterschiedliche Entfernungen ausprobieren, so können wir bewußt Ansicht und Aussage eines Fotos verändern.  Schritt für Schritt entwickeln wir unser eigenes Bild der Einkaufsmeile.

Bitte bringen Sie Ihre eigene Kamera mit.
Die Führung ist für Senioren geeignet sowie barrierefrei

Treffpunkt: Ehrenstraße/Ecke Friesenwall
Entgelt: 17,00 € / Dauer: 3 U-std.

Anmeldung: Bitte über die VHS Köln buchen, Kurs-Nr.: A-352735,

VHS KÖLN Info und Buchung  online 

oder Tel.: 0221 221-25990 | vhs-kundenzentrum@stadt-koeln.de


20.06.21 | 16:00 Uhr | Auf den Spuren von Edith Stein in Köln-Lindenthal

Von Gedenkort Christi Auferstehung bis zur Dürener Straße, ehemaliges Karmel und Gedenktafel in der Passage Dürener Straße.

In Lindenthal gibt es zwei Gedenkorte für Edith Stein. Wir spazieren von der Kirche Christi Auferstehung am Kanal bis zur  Dürener Straße. In der Kirche können wir eine schön gestaltete Gedenkstelle betrachten. An der Dürener Straße ist eine  Gedenktafel angebracht, anstelle der Passage befand sich sich eine Kapelle der Pfarre Christi Auferstehung. Im Innenhof der Passage können wir an Edith Stein und ihre außergewöhnliche Lebensgeschichte erinnern.

Die Führung ist für Senioren geeignet und im ruhigen Tempo.
Es bleibt Zeit für Gespräche und Betrachtung.

Treffpunkt: Vor der Kirche Christi Auferstehung, Köln-Lindenthal, Brucknerstraße
Entgelt: 9,00 € / Dauer: ca. 1 1/2 Std.

Anmeldung: Bitte über die VHS Köln buchen, Kurs-Nr.: A-320033,

VHS KÖLN Info und Buchung  online 

oder Tel.: 0221 221-25990 | vhs-kundenzentrum@stadt-koeln.de

 


27.06.21 | 15:00 Uhr | Unterirdisch – die U-Bahn-Passage Appellhofplatz

Stadtführung zum Mitmachen
Die Sachensuche in der Appellhofplatz-Passage ist wie eine Zeitreise zwischen 1968 (der Eröffnung der ersten Kölner U-Bahnstrecke) und 2006, vom Kattenbug/Stadtmuseum bis zur Opernpassage. Wir betrachten die verschiedenen Baustile, Farben und Materialien, Fragen der Gestaltung von Unterführungen und Bahnstationen.

Eine Stadtführung zum Mitmachen, Erzählen oder Zuhören.
Gerne können Sie eine Kamera oder Zeichensachen mitbringen!

Treffpunkt: Eingang zum Kölnischen Stadtmuseum
Entgelt: 9,00 € / Dauer: ca. 1 1/2 Std.

Anmeldung: Bitte über die VHS Köln buchen, Kurs-Nr.: A-112029

VHS KÖLN Info und Buchung  online 

oder Tel.: 0221 221-25990 | vhs-kundenzentrum@stadt-koeln.de


Atelierführungen


Hinweis: Atelierführungen sind zur Zeit leider nicht möglich

 

Dem Künstler über die Schulter geschaut:  Zu Gast bei Kristina Kanders

Die Kölner Künstlerin Kristina Kanders blieb nach ihrem Kunststudium in New York fast 20 Jahre in den USA, gab weltweit Konzerte und Unterricht. Nach ihrer Rückkehr nach Köln 2005 produzierte sie mehrere CDs, Kunst- und Musikvideos. Ausstellungen und Konzerte in Deutschland folgten. Seit 2012 widmet sich sich vollständig der bildenden Kunst. Ihre bildnerischen Werke stehen in nichts ihrer beeindruckenden musikalischen Schaffenskraft nach. Die vielseitige Künstlerin zeigt uns ihre Malerei und einige großformatige Papierarbeiten in ihrem Atelier in Lindenthal. Lernen Sie z.B. die sehenswerten „Disappearing Housewives“ oder „Herrn Hans Wurst“ kennen!
Treffpunkt: Atelier Kristina Kanders, Bachemer Str. 84, Köln-Lindenthal
Info:  Homepage Kristina Kanders

 


Dem Künstler über die Schulter geschaut
Fotografie als Streetart: DICHYK im Atelier Kunstbruder

Wer sagt, die Streetart sei in Berlin zu Hause, der kennt die Kölner Szene schlecht. Diana Chyk (DICHYK) arbeitet als Fotografin, Malerin und Grafikerin in den Räumen der Galerie KUNSTBRUDER. Das Spiel mit Größenverhältnissen charakterisiert ihre Fotocollagen, Stencils und Kunstdrucke.
Bei unserer Führung erläutert die Malerin und Grafikerin ihre Arbeitsweise. Sie zeigt, wie die Kunstdrucke aus bearbeiteten Fotografien entstehen. Auch erklärt sie Prinzipien und Wirkungsweisen von Streetart allgemein.
Im Anschluss an die Führung besteht die Möglichkeit, sich im integrierten Café KUNSTBRUDER auszutauschen (Verzehr auf eigene Rechnung).
Hinweis: kein Fotokurs, es handelt sich um eine Atelierführung.
Treffpunkt: Eingang Kunstbruder, Händelstr. 51, 50674 Köln, Neustadt-Nord

 


Dem Künstler über die Schulter geschaut: Jo Pellenz – Papierarbeiten

Besondere Orte, Räume mit einer spezifischen Atmosphäre und ihrer einzigartigen architektonischen Bedingung sind seit Beginn von Jo Pellenz´ Schaffen stets Inspiration und Antrieb zur künstlerischen Antwort gewesen. Es entstanden Bildideen aus Raumerlebnissen. Seine Ausdrucksmittel waren zu Anfang Malerei und Skulptur. Seit Mitte der 90er Jahre arbeitet der Künstler mit feinstem Transparentpapier, Juwelierseide, die mit ihren zarten Schattenwirkungen die Techniken der Zeichnung und Skulptur miteinander verbindet. Ergänzt durch Licht und Gaze als Trägermaterial entstehen raumgreifende Installationen von fast poetischer Anmutung.

Treffpunkt: Atelier Jo Pellenz, Düsseldorfer Str. 129, 51063 Köln


Dem Künstler über die Schulter geschaut:
Besuch im Fotostudio von Carl Victor Dahmen

Was braucht ein Künstler, um ein wirkungsvolles Foto zu realisieren? Carl Victor Dahmen ist ein Kölner Fotodesigner, der als Künstler inszenierte Florale Blumenbilder, inszenierte Portraits und Architekturfotos gestaltet. Nach einem Rundgang durch sein eindrucksvolles Ehrenfelder Atelier bekommen Sie einen Überblick über die Arbeitsweise des Künstlers. In seiner Fotowerkstatt erläutert er uns Methoden und Techniken zur inszenierten Fotografie. Seit 1998 stellt er seine eigenen Arbeiten aus.
Treffpunkt: Eingang Fotostudio Carl Victor Dahmen, Schönsteinstr. 25, 50825 Köln, Ehrenfeld

 


Kölner Künstlern über die Schulter geschaut: Liselotte Freusberg

Wir besuchen Lieselotte Freusberg in ihrem Atelier auf dem Kölner Großmarkt, wo ihre Zeichnungen, Bilder und Papierobjekte entstehen.
Hier zieht die bildende Künstlerin uns mit ihrer Persönlichkeit, ihrem Wirken und ihren Werken in den Bann. Für ihre plastisch-malerischen Arbeiten verwendet sie die unterschiedlichsten Materialien und Techniken. Lieselotte Freusberg war lange Zeit auch als Kunstpädagogin und in der Interessenvertretung der Künstlerinnen im BBK und der GEDOK Köln tätig.

 


Kölner Künstlern über die Schulter geschaut: Zu Gast im Atelier von Tine Wille

Tine Wille ist eine vielseitige Künstlerin. In ihrem Atelier sind wir auf den Spuren ihrer Kreativität, die sich in ganz unterschiedlichen Ausdrucksformen zeigt – von  Malerei über Grafik bis zur Performance. Im Gespräch mit ihr tauchen wir ein in Bilderwelten und Schaffensprozesse zur Realisierung ihrer kreativen Vorstellungen in den unterschiedlichen Medien. Tine Wille hat Malerei an der Alanus-Hochschule und Kulturpädagogik HdK Berlin studiert, sie ist Mitglied der Produzentengalerie Kunstgewinn in Köln.


Kölner Künstlern über die Schulter geschaut: Ursula Traschütz: Kunst aus Papier

Ursula Traschütz zeigt uns im Atelier die „Viel-Falt“ ihrer Papierkunst: Buchprojekte aus bearbeiteten Büchern und Buchskulpturen. Antiquarische Bücher werden transformiert zu Werken mit Titeln wie „Facebook“, „Blattwerk“ oder „Literaturfraß“. So hat jedes ihrer Kunstwerke eine eigene Geschichte. Die Kunstwerke ent-führen uns aus dem Alltag in eine kreative Welt zum Staunen, Schauen und Verweilen. Objekte mit Wortwitz, sinnliche Skulpturen, eine Vielfalt an Formen kennzeichnen ihr Schaffen: “ ein großes sinnliches Vergnügen“. Treffpunkt: Atelier Ursula Traschütz, Eingang, Luxemburger Str. 263, 50939 Köln, Sülz


Archiv

Sonntag, 10.01.2021 | 15.00 Uhr | Sachensucherin-Stadtführung: „Alles neu“ – Perspektivwechsel

Für viele ist der Jahreswechsel eine Zeit für einen Rückblick und für Visionen vom kommenden Jahr.
Zeit, Neues anzugehen, mit Altem abzuschließen.
Es gibt gute Vorsätze und manchmal auch einen Anlaß, Erfolge des vergangenen Jahres zu feiern.
Bei unserem Stadtspaziergang auf der Ehrenstraße wollen wir „Dinge“ suchen und finden, die diesen Wechsel, den Abschluß und Neubeginn symbolisieren.

Eine Stadtführung zum Mitmachen, Erzählen oder Zuhören.
Gerne können Sie eine Kamera oder Zeichensachen mitbringen!
Die Führung ist für Senioren geeignet sowie barrierefrei.

Treffpunkt: Ehrenstraße / Ecke Friesenwall, 50672 Köln
Gebühr: 10,00 €/ 5,00 € / Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Anmeldung: am Treffpunk

  • Die Führung ist leider wegen corona abgesagt 

 

 


Infos zu den Führungen:

Unsere Spaziergänge im Herzen von Köln sind eine Stadtführung der besonderen Art. Wir suchen gemeinsam „Sachen“. Dinge, die uns auffallen. Wir fotografieren, zeichnen, schreiben, dichten oder musizieren. Die Stadtführungen leben vom Mitmachen und genauem Beobachten. Es sind manchmal die kleinen, oft unbeachteten Dinge, die wir in den Mittelpunkt stellen. Natürlich gibt es nebenbei noch interessante Informationen zu den Kölner Straßen und Plätzen.l